dimensions variable 6


Greyfield Immobilie, Düsseldorf

Idee und Konzeption Christine Erhard in Zusammenarbeit mit Thomas Böing, Katlen Hewel, Uschi Huber, Xénia Imrová, Jörg Paul Janka, Julia Kernbach, Tamara Lorenz, Thomas Neumann und Martina Sauter.

Greyfield Immobilie
Lierenfelder Str.45 (Eingang auf der Rückseite)
40231 Düsseldorf

Ausgehend von fotografischen und bewegten Bildern entwickeln die Künstler/innen in einem kooperativen Prozess eine Installation, die den gesamten Ausstellungsraum umfasst. Der Titel „dimensions variable“ ist wie bei den vorangegangenen 5 Projekten programmatisch zu verstehen: Zum einen entstehen die Raum Bild Konstellationen in Reaktion auf die vorgefundenen räumlichen Begebenheiten. Zugleich arbeiten die Künstler/innen mit den spezifischen Möglichkeiten des fotografischen Mediums, in der Reproduktion über Format, Bildträger oder Projektion das Erscheinungsbild zu bestimmen. In der Ausstellung verknüpfen sich die Arbeiten der Künstler/innen zu einer Gesamtinstallation. Die künstlerischen Positionen verbindet die Auseinandersetzung mit einem Darstellungsmittel, das auf die Wechselbeziehung von Bild und Raum zielt.

dimensions variable 5


Kunsthallen Rottstrasse, Bochum

Rottstrasse 5
44793 Bochum

Katlen Hewel, Xénia Imrová, Julia Kernbach, Thomas Neumann und Martina Sauter sind 5 Künstler aus Düsseldorf. Die erste gemeinsame Ausstellung fand im Kunstraum Düsseldorf statt. Das Zusammenspiel der einzelnen Arbeiten der Künstler eröffnete eine weitere Dimension, die zu einem angeregten Austausch über fotografische Wirklichkeiten innerhalb der Gruppe führte. Es folgten weitere Ausstellungen und Projekte, wie z.B Künstlerhefte in denen sich ihre Arbeiten in collagenhafter Form darstellen und überlagern. Diese Arbeitsweise wird in Bochum fortgesetzt.
Für die Ausstellung in den Kunsthallen ROTTSTR.5 haben die Künstler eine ortsspezifische Installation erarbeitet, wobei jeder einerseits seine eigene Idee verfolgt andererseits im Austausch gemeinsame Arbeiten entstehen.

Schnittmenge und Thema dieser Ausstellungen ist die Weiterführung, das Hinterfragen und die Transformation von Fotografie. Wie der Titel andeutet sind die Dimensionen variabel. Aus dem zweidimensionalen Foto wird zum Beispiel eine dreidimensionale Skulptur, Licht und Schatten verselbstständigen sich, Fotos werden zu Collagen und einander überlagernden Ebenen.
So stellt die Ausstellung „Dimensions variable 5“ in ihrer Gesamtheit mit ihren Leerstellen, Fehlstellen und Kombinationen die Frage nach der „Reproduzierten Wirklichkeit“.

dimensions variable 4


Emsdettener Kunstverein

Galerie Münsterland
Friedrichstrasse 3
48282 Emsdetten
www.emsdettener-kunstverein.de

dimensions variable 4
Emsdettener Kunstverein 27.01.- 24.02.2019

Thomas Böing, Christine Erhard, Katlen Hewel, Xénia Imrová, Julia Kernbach, Thomas Neumann und Martina Sauter sind 7 Künstler aus dem Raum Düsseldorf/ Köln.

Die erste gemeinsame Ausstellung fand im Kunstraum Düsseldorf statt.
Das Zusammenspiel der einzelnen Arbeiten der Künstler eröffnete eine weitere Dimension, die zu einem angeregten Austausch über fotografische Wirklichkeiten innerhalb der Gruppe führte. Es folgten weitere Ausstellungen und Projekte.

Schnittmenge und Thema dieser Ausstellungen ist die Weiterführung, das Hinterfragen und die Transformation von Fotografie. Wie der Titel andeutet sind die Dimensionen variabel. Aus dem zweidimensionalen Foto wird zum Beispiel eine dreidimensionale Skulptur, Licht und Schatten verselbstständigen sich, Fotos werden zu Collagen und einander überlagernden Ebenen.
So stellt die Ausstellung „Dimensions variable 4“ in ihrer Gesamtheit mit ihren Leerstellen, Fehlstellen und Kombinationen die Frage nach der „Reproduzierten Wirklichkeit“.

dimensions variable 3


BaustelleSchaustelle, Düsseldorf

Birkenstrasse 61
40233 Düsseldorf

Thomas Böing, Christine Erhard, Katlen Hewel, Xénia Imrová, Julia Kernbach, Thomas Neumann und Martina Sauter sind 7 Künstler aus dem Raum Düsseldorf/ Köln. Neben dem gemeinsamen Studienort werden auch in ihren Arbeiten weitere Gemeinsamkeiten offensichtlich.
Allen Arbeiten liegt ein zunächst offener Arbeitsprozess zugrunde – dieser ist als ein Mittel zu verstehen, sich mit diesen klassisch fotografischen Themen wie Formatwahl, Reproduktion, Licht und Schatten erzeugen bzw. nutzen und Perspektive, auseinanderzusetzen. 
Durch das Hinzuziehen von weiteren Arbeitsschritten, die sich durchaus in der Bildhauerei oder der Installation verorten lassen, findet eine Weiterführung und Transformation von fotografischen Grundgedanken statt. Damit hinterfragen sie Bedingtheiten der Fotografie, die sie sich einerseits zu Nutze machen, aber gleichzeitig weiterentwickeln. In diesem Sinne ist der fortlaufende Titel, dimensions variable vol. 3, programmatisch. Zum einen findet eine ständige Auseinandersetzung mit dem Raum statt, das Bestreben, sich aus der Zweidimensionalität wieder weg zu bewegen – fiktiv als auch real. Des weiteren werden die spezifischen Möglichkeiten, die insbesondere die Fotografie bietet, in den Arbeitsprozess mit eingebunden.
Im Ausstellungsraum BauSchau wird es an mehreren Standorten im Raum verschiedene Arten von Projektoren, Beamern und Diaapparaten geben. Diese Projektionen treffen auf eine frei im Raum stehende, aus den Koordinaten des Raumes sich ergebende, Konstruktion. Die Rauminstallation ist eine Gemeinschaftsarbeit der sieben Künstlerinnen und Künstler. Sie greift die Gemeinsamkeiten im Arbeitsprozess auf, dabei bleiben die entstehenden Bilder immateriell, indem ausschließlich mit Licht durch Projektion und Blitz gearbeitet wird.
Die Installation ist so konzipiert, dass der Betrachter sie von aussen, von der Strasse aus, in ihrer Gesamtheit erfassen kann.

dimensions variable 2


Atelier Engerstrasse, Düsseldorf

Präsentation der ersten Hefte- Edition 1-10 im Atelier Engerstrasse Düsseldorf.
Die Hefte sind von Hand gestaltete Unikate.
Beteiligte Künstler: Thomas Böing, Christine Erhard, Katlen Hewel, Xénia Imrová, Julia Kernbach, Thomas Neumann und Martina Sauter

dimensions variable 1


Kunstraum Düsseldorf

Thomas Böing, Katlen Hewel, Xénia Imrová, Julia Kernbach, Thomas Neumann

Himmelgeister Strasse 107
40225 Düsseldorf

Der Titel „dimensions variable“ ist für diese Ausstellung programmatisch.
Er greift ein zentrales Thema der Fotografie auf, indem das Format als eine Bedingtheit des Mediums hinterfragt wird.
In diesem Sinne verstehen die Künstler auch die Ausstellung nicht als ein endgültiges Ergebnis, sondern als eine Variable, die sich während der Ausstellungszeit im Prozess vor Ort sichtbar weiter entwickelt.
Thomas Böing, Katlen Hewel, Xénia Imrová, Julia Kernbach und Thomas Neumann haben an der Kunstakademie Düsseldorf studiert und setzen die Fotografie im Wortwörtlichen wie auch im Übertragenen in ihrer Arbeit ein. So werden installative Arbeiten im Raum, Collagen, Cut-Out-Arbeiten und Videos in der Ausstellung zu sehen sein.